Andersartige Texte lesen

Meine PoetrySlam-Texte (Teil 3)

licht
(Bild: Pixabay / ColiN00B) - Es werde Licht

Hier ist ein Text, den ich mal vor ungefähr vier Jahren auf der Bühne vortrug. Inhaltlich würde ich nicht unbedingt heute allem wieder zustimmen. Zu der Zeit jedoch war das mein Blick auf die politische Lage.

Erleuchtet

Es war der Tag als ich erstmals richtig wach wurd,
und merkte alles ist so absurd.
Es war mehr als nur ein Erwachen.
Schließlich erkannte ich viel mehr Sachen.
Es war eine Erleuchtung die ich bekam.
So wurde ich auf den Lobbyismus aufmerksam.
Ich sah das Finanzbild,
was regiert wird von einem Familienschild.
Aber nicht die sind es, die herrschen über die Welt,
Die kontrollieren nur das Geld.
Zusammen mit den Carnegies, Morgans und Co,
Ich rede also von den Kapitalistenklo.
Gründeten sie die Federal Reseverse.
Interests till you die, is what you deserve.
Das ist ihr gängiges Motto.
Unsere Mittelschicht spielt demnach nur Lotto.
Ich sah ihre höchste Instanz.
Und bemerkte die globale Signifikanz.
Eine dunkle Obrigkeit.
Dunkler als die Dunkelheit
Dagegen musste ich was tun.
Anstatt mich auszuruhen.
Ich wurde also aktiv,
und schaute ganz explosiv
in mein memo,
wo drin stand jede Demo.

Kein Sturz der Ukraine!
Stoppt Monsanto und die Genmais Lawine!
Befreit Palästina!

Wie ihr merkt wurde ich Friedensdiener. Leider doch vergebens.
Wonach sollte ich streben?
als ich zuletzt rief:
Shingal bisi, Kobane bisi.

Merkte ich. Es änderte sich nichts.
Denn Heckler und Koch verpissten sich nicht.
Ganz im Gegenteil.
Ihre Waffenlieferungen sorgten für einen Holocaust.
Nicht nur im ersten, zweiten oder dritten Golfkrieg.
Denn auch Deutschland profitiert von diesem Firmensieg.
Wachstum, Wachstum, Wachstum.
Die Isis mit deutschen Waffen.
Wo ist der Unterschied unterschied zu den Nazi-Affen?
Und das sind doch nicht nur irgendwelche Thesen.
Tatsache ist doch der Ausgleich mit Prothesen.

Meine Aufklärung,
führte zu folgender Erklärung.

Daniele ist ein Spinner,
aber definitiv kein Gewinner.

Ist das so schlimm von einer Gemeinwohlökonomie zu träumen
Wir wissen ja nischt mal was wir dabei versäumen.

Ich find.
Töten ist doch grundsätzlich scheisse.
Friede auf Erden, ist das wofür mich zerreisse.

Den meisten ist das doch alles Scheissegal,
Die Tatsache von TTIP ist denen banal,
Nur Smartphones sind für sie real.

Das Auge auf die Gesellschafts-Pyramide,
macht uns geistig invalide.

Aber das Auge ist da.
Und es wacht über uns.
Jederzeit an jedem Ort.
Das was ich jetzt sage wird schmerzen.
Denn es wacht auch über unsere Herzen.

Leider ist die Dunkelheit dieser Obrigkeit,
in jedem von uns.
Ich musste lernen mich selbst zu respektiern.
Ich werde die neue Weltordnung nicht akzeptieren
Deshalb mache ich es jetzt zu meiner Kunst.
Licht zu schaffen.
Mich aufzuraffen.
Und aus uns Affen
Menschen zu machen.
Menschen die fühlen.
Menschen die Lieben.

Oh Ja, mein Licht auf der Bühne wird siegen.